Gfeller

Gfeller

Die Anlage Gfeller ist seit dem 24.06.1992 in Betrieb und auch die Messdaten wurden seither lückenlos erfasst.

Der Solargenerator der netzgekoppelten PV-Anlage Gfeller besteht aus dem oberen Feld unterhalb vom Dachgiebel. Darunter befindet sich noch der Generator einer autonomen PV-Anlage und die Kollektoren einer Warmwasseranlage.

Messdaten

Technische Daten

Ort Burgdorf; 540 m.ü.M.
Inbetriebnahme 24.06.1992
Module Siemens M55 (60 Stück)
Feldleistung 3'180 Wp (nominell)
Bruttofläche 25.6 m²
Ausrichtung 10° Ost, 28° geneigt
Wechselrichter ASP TopClass Grid III 4000/6 (seit 14.04.97)
ASP TopClass 3000(vom 24.0692 bis 14.04.97)
Messgrössen Sonneneinstrahlung in Modulebene mit Pyranometer
Umgebungstemperatur und Modultemperatur
Gleichspannung und Gleichstrom
Eingespeiste Wechselstrom-Wirkleistung